Home » Allgemein » Post in der Presse » Begabte Artisten – Kinder begeisterten mit Zirkus-Projekt das Publikum

Begabte Artisten – Kinder begeisterten mit Zirkus-Projekt das Publikum

Print Friendly

NN/FLAND/LAND/LAND8   – Fr 16.09.2011 – LANDKREIS
Seite 008

LANGENZENN — Zirkusluft schnuppern, Artist sein und im Rampenlicht stehen – das konnten in der letzten Ferienwoche 119 Kinder aus Langenzenn und Umgebung, bei einem Projekt das vom Jugendhaus Alte Post und dem Förderverein des evangelischen Kindergartens „Pusteblume“ veranstaltet wurde.

In täglichen Workshops zu verschiedenen Themen hatten die Kinder Gelegenheit, diverse Kunststücke auszuprobieren, um dann ihrer Neigung und ihrem Interesse entsprechend, das Ausgesuchte genauer zu erlernen. Das Ergebnis wurde am Samstag bei zwei Vorstellungen den Zuschauern in der Manege vorgeführt. 20 ehrenamtliche Mitarbeiter hatten sich zuvor in zwei für sie veranstalteten Workshops von den Zirkus-Pädagogen die Kunststücke beibringen lassen, um sie dann in der Woche an die Kinder weiterzugeben.
Egal, ob BMX-Fahren mit Kunststückchen, Feuerschlucken, Akrobatik oder Seiltanz – es war alles geboten, was zu einem Zirkusprogramm gehört. Die „schwebende Jungfrau“ etwa war ein verblüffender und gelungener Programmpunkt.
Vor den beiden Aufführungen hielt Dekan Friedrich Schuster mit seiner Handpuppe, dem Affen Sammy, sowie der neuen Jugendreferentin Martina Goller eine kleine Andacht, um den Kindern ein wenig das Lampenfieber zu nehmen und Gottes Segen für die Veranstaltung zu erhalten. Anschließend gab es dann die erste der zwei zweieinviertelstündigen Vorführungen, die beide ausverkauft waren.
Keine einzige Minute Langeweile kam in dieser Zeit auf, da die einzelnen Programmpunkte dicht aufeinander folgten. Damit alles klappte, waren im Hintergrund die Trainer dabei. Und wenn doch einmal etwas schief ging, wurde es einfach wiederholt, so dass jedes Kind sein Erfolgserlebnis hatte und dafür mit Applaus belohnt wurde.
Um den Kindern Zeit zum Umziehen zu geben, waren Pausenfüller wie Clowns oder Zauberkünstler eingebunden. Zum Schluss gab es deshalb auch ein besonderes Lob der beiden Pädagogen des Circus ZappZarap für die Kinder – und einen Tipp. Beim nächsten Zirkusbesuch sollten sie den Artisten auf die Schulter klopfen und sagen: „Toll macht ihr das, denn wir sind ja Kollegen.“  iman

teilen
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*