Home » Mitbestimmung » Beirat, Mitbestimmung » Beiratsprotokol 1. Juli 2014

Beiratsprotokol 1. Juli 2014

Print Friendly, PDF & Email

Rückblick Kirchweih, Neues vom Umbau, School is out am Plazza, Rückblick WM, Konzert Termine, Respekt.tv, FSJ Bewerberin, …

 

Anwesend: Marc, Luki, Kev, Veri, Basti, Nico, Simon, Franzi, Lena (ab 19:40 )

Gäste: Anton, Maxi

Entschuldigt:

Tagesordnung (Gesprächsleitung: Basti)

Basti begrüßt alle Anwesenden und das Protokoll der letzten Sitzung wird einstimmig beschlossen.

 

1. Was bewegt mich im Moment
2. Rückblick Kerwa

Freitag: Alles lief reibungslos. – „ein guter Freitag“ – Carsten

Samstag: Lief ebenfalls gut. – „ein guter Samstag“ – Carsten

Sonntag: Lief auch super und Abbau war ebenfalls zügig.

Der Förderverein konnte außerdem einen neuen Einnahmenrekord von 650 Euro für Kaffee und Kuchen verbuchen.

Die Hüpfburg war ein voller Erfolg.

 

Weizenglasrechnung von Ammon: 244 Euro -> in Zukunft sollen die Gläser mit mehr Vorsicht behandelt werden.

 

Bierverkauf tendiert zu mehr Hofmann und mehr Antialk.

 

Carsten lobt den Beirat stellvertretend für alle Dienste die für einen reibungslosen Ablauf der Kirchweih gesorgt haben.

 

Als Wertschätzungsritual folgt eine Applausrunde.

 

Die Abschlussfeier, Sonntag Nacht, sorgte jedoch bei einigen Anwohnern zur Beschwerde ( Lautstärke ). In Zukunft soll darauf geachtet werden, dass nur die Helfer feiern.

Eine Offizielle Einladung zu einem Helferfest in einer zeitnahen Freitagskneipe nach der Kirchweih steht dank Ju nun ebenfalls zur Debatte.

 

Eine Teilnahme am Kirchweihumzug in folgenden Jahren wird ebenfalls von Ju und Nico vorgestellt. 2017 wäre eine Teilnahme denkbar. ( Jubiläum)

 

 
3. Neues vom Umbau

  1. Stock / Sofaraum, Computerraum: Das Loch für die Treppe ist bereits gerissen. Die Treppenmontage ist für Freitag angesetzt. Die Tapeten werden abgerissen werden ( hinterher wird neu gestrichen ). Der Türrahmen wird ein wenig verbreitert. Der Computerraum fällt dadurch ja theoretisch weg. Als Ersatz sollen deshalb 3 Rechner unter die dann neue Treppe gestellt werden, denn der Billardtisch wird nun den Großteil des Platzes einnehmen. Als Sitzmöglichkeiten werden Sofas und Barhocker verwendet werden. Der Getränkeautomat wird im Raum bleiben. Der Boden wird abgeschliffen werden, sodass er dem im Büro ähneln wird. Kosten entstehen momentan keine, weil die Stadt bezahlt. Stahlträger und Farben wurden gespendet. Die Küchentür soll ebenfalls verbreitert werden um eine bessere Nutzung des Kickers zu gewährleisten.

 

  1. Stock / Billardzimmer, Teeküche: Die Tür im 2. Stock wird auch verbreitert. Die Treppe bekommt ein Edelstahlgeländer. Der Raum wird eine Kuschelecke bekommen. Ein Kronleuchter steht in Aussicht ( wird gespendet ). Der Billardraum soll zu einem Ruheraum umfunktioniert werden, einem großen Aufenthaltsraum für gemeinsame Koch und Essaktionen und den Beirat – dafür soll eine neue Küche angeschafft werden. Diese soll in Form einer Kochinsel ihren Platz anstelle der alten Theke finden. Das würde vom Förderverein bezahlt werden.

 

Die Beiratsmitglieder erklären sich zufrieden und einverstanden mit dem momentanen Stand und dem Weiterverlauf, den Carsten und Ju anhand einer Hausführung präsentiert haben. Über Unterstützung wäre man sehr erfreut. Großes Lob auch an den Simon, der trotz Schulstress immer zur Stelle war.

 

 

4. Schools Out am Skateplaza

Planungsprobleme überschatten die Beständigkeit des geplanten Events. Besonders an der Werbung mangelt es sehr, merkt Ju an. Momentaner Stand: Ein Klowagen wäre schon mal organisiert. Die Bühne so wie eine komplette Bandliste ist jedoch noch nicht fest. Maxi bietete an zu fahren.

Eine Abstimmung führt zum Ergebnis das die Veranstaltung stattfinden wird.

Folgende Dinge müssen erledigt werden: Flyer/Plakate: Niklas Tomas ( BIS FREITAG )

Bands: Kev und Franzi fragen nochmal nach.

Primetimeheroes werden um 19 spielen. Eine Schülerband aus dem Wbg soll um 17 Uhr vor den Eloquenten ( 18 Uhr ) spielen. Bakuzap wäre für 11:30 geplant. 20:30 wird dann Money Left To Burn anfangen, gefolgt von

 

PA-technisch sollen noch Overheads für die Drums organisiert werden.

 

Zum Essen wird es keine professionell gefertigte vegane Küche geben. Evtl. wird jedoch zusätzlich noch Grillkäse oder ähnliches gemacht.

 

5. WM – Gruppe:

Läuft sehr gut. Die Facebook Infos sollten etwas schneller organisiert werden. Luki kann in naher Zukunft relativ wenig Öffnungen übernehmen.

Carsten lobt die WM-Gruppe für die wiederholten gut besuchten Öffnungen zu fast jedem (!) Spiel. Für öffentlichkeitswirksame Dokumentation sollen in zukünftigen Öffnungen ein paar Fotos gemacht werden.

 

6. Konzertplanung im Herbst

27.9. ( Szene: Besprechung notwendig! )

25.10. verschiebbar – Kev & Nico – 2 Tage?

22.11. fest

13.12. (relativ) fest

 

7. Termine

13.7. : Gemeindefest

15.7. : Fördervereinssitzungen

22.7. : nächster Beirat

 

8. Verschiedenes

– Respekt Initiative – Wollen wir mitmachen? Infos unter: respekt.tv

– Szene ( siehe oben )

– Gemeindefest 2014

– Bewerbung für FSJ-Stelle: -evtl. Bewerberin, stellt sich morgen vor.

– Beklebung der Saalfenster mit passenden Motiven durch ‚Hirnworxx’ steht zur Debatte. Bis auf den Gitarristen auf der Skizze findet die Idee großen Anklang. Für 300 Euro erklären sich alle dafür einverstanden.

 

Nächste Gesprächsleitung: Simon

teilen
Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*